Clever Energie sparen durch energetische Gebäudesanierung

Unglaublich: Rund 85 Prozent der Wohngebäude in Hessen haben einen viel zu hohen Energieverbrauch pro Quadratmeter Wohnfläche.
Ratgeber zur energetischen Gebäudemodernisierung, Hessisches Ministerium, für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung

Die Kosten für Heizung und Warmwasseraufbereitung sind dadurch für Besitzer und Mieter sehr hoch. 60 bis 80 Prozent beträgt der Anteil der Gebäudeheizung am jährlichen Endenergieverbrauchs eines durchschnittlichen Haushalts in Hessen. Hier schlummert also ein enormes Sparpotenzial, denn hochwertige Wärmeschutzisolierverglasung in Neufenstern oder in bestehenden Rahmen können einige der Ursachen für hohen Heizenergieverbrauch beseitigen. Demgegenüber nehmen sich die Kosten für neue wärmedämmende Fenster und Türen als einmalige Anschaffung eher gering aus. Die Profis von AS GLAS beraten Sie zuverlässig, welche Fenster und Türen besonders für Ihr Projekt geeignet sind. Sie geben Ihnen auch Auskunft darüber, welche Verglasung (Einscheiben-Sicherheitsglas, Verbundglas o.ä.) mit welchem Wärmedurchgangskoeffizient bzw. U-Wert zu erwarten ist und wie Sie darüber hinaus Wärmebrücken vermeiden können.

energiesparen

Nicht nur für Sparfüchse: Der Energiepass Hessen

Sie besitzen ein Ein- oder Mehrfamilienhaus und möchten wissen, wie viel Energie Sie mit welchen Maßnahmen einsparen können? Dann hilft der Energiepass Hessen. Damit erfahren Sie auch, über welche Bauteile Heizenergie verloren geht. Wir beraten Sie gern, wenn Sie mehr zu wärmedämmenden und damit kostensparenden Fenstern und Türen wissen wollen.

Quelle: Ratgeber zur energetischen Gebäudemodernisierung, Hessisches Ministerium, für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung

Kontakt aufnehmen
TEILEN: Facebook Twitter Pinterest Google Plus Email

Hinterlasse eine Antwort

Du kannst diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>